Andalusische Küche

Andalusische Küche Andalusische Küche

Die andalusische Küche ist sehr schmackhaft mit viel frischem Gemüse, Fleisch oder Fisch. In den unterschiedlichen Regionen unterscheiden sich die Vorlieben auch etwas. In den Küstenregionen wird natürlich vermehrt Fisch zubereitet, während die Küche im Hinterland etwas deftiger ist.

Ein international bekanntes andalusisches Gericht ist sicher die Gazpacho, eine kalte Gemüsesuppe. Da die andalusischen Provinzen früher von den Mauren besetzt waren, bemerkt man auch heute noch viele orientalische Einflüsse in der andalusischen Küche. Gerade bei den Nachspeisen macht sich dies bemerkbar, denn hier werden häufig Mandeln und Honig verwendet.

Als Vorspeise werden häufig die so genannten Tapas angeboten, das sind kleine Appetithäppchen. Viele Hauptgerichte werden in Form eines Eintopfes zubereitet, mit Gemüse und Fleisch. Bekannt ist der Kichererbsen-Eintopf, der so genannte „cocido“, dem häufig noch Wurststücke hinzugefügt werden.

Die meisten andalusischen Gerichte werden mit viel frischem Knoblauch zubereitet. Außerdem wird mit frischen, würzigen Kräutern den Gerichten eine besondere Note verliehen. Bei den Fleischsorten werden vor allem Kaninchen und Lamm bevorzugt. Beim Gemüse werden neben verschiedenen Bohnensorten auch gerne Auberginen und Artischocken gegessen.

Fisch wird gerne frittiert oder mariniert. Bekannte Gerichte sind marinierte Anchovis, Sardinen in Weißwein und Knoblauch und ein Tintenfischgericht namen „chocos“. Vor allem in der Region Málaga werden überwiegend Meeresfrüchte und Fischgerichte gereicht. Besondere Spezialitäten sind Gambas oder Reis mit Meeresfrüchten.

In Andalusien sind auch Ziegenkäse, luftgetrockneter Schinken, Schafskäse und Oliven berühmte Spezialitiäten von besonders hoher Qualität. In Andalusien wird besonders hochwertiges Olivenöl hergestellt, das natürlich auch in der andalusischen Küche zum Einsatz kommt.

Zum Essen sollte man unbedingt einen andalusischen Sherry genießen oder einen der guten andalusischen Rot- oder Weißweine. Sherry wird auch gerne bei der Zubereitung von Speisen eingesetzt. Am besten probiert man die andalusische Küche in einem kleinen Lokal abseits der Touristenhochburgen, denn hier werden die Gerichte nach alter Tradition zubereitet. Tapas kann man in den vielen Tapasbars genießen, die in Andalusien besonders beliebt sind.

Foto: (under СС for commercial work) clspeace/flickr.com

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Feria de San Mateo in Andalusien
Mit der Feria de San Mateo, den beiden darauf folgenden Feria de San Luca und Feria de San Miguel läutet Andalusien das Ende des Sommers in Andalusien ein.
Mijas an der Costa del Sol in Andalusien plant Projekte zur Verschönerung des Ortes
Die Gemeinde von Mijas große Pläne. Der spanische Ort in Andalusien will Mijas für seine Einwohner und auch für die Urlauber noch anziehender, größer und schöner zu machen.
FC Malaga die neue Macht in Andalusien?
Wie spanische Medien übereinstimmend am vergangenen Donnerstag berichteten, sicherte sich der FC Malaga die Dienste des spanischen Akteurs Joaquin vom FC Valencia für eine Ablösesumme von rund vier Millionen Euro.