Sierra de Aracena

Sierra de Aracena Weiter Blick über die Sierra de Aracena.

Der Nationalpark Sierra de Aracena bildet einen Teil der Sierra Morena und befindet sich im Norden der andalusischen Provinz Huelva. Es handelt sich um ein Mittelgebirge mit einer Höhe von 400 bis 900 Metern. Der Castano ist mit 962 Metern der höchste Berg innerhalb des Nationalparks Sierra de Aracena.

Der Nationalpark Sierra de Aracena ist ein hervorragendes Wandergebiet, das jedoch eher ein Geheimtipp ist. Der Boden eignet sich nicht für die Landwirtschaft, so dass der größte Teil der Fläche bewaldet ist. Hier gedeihen überwiegend Stein- und Korkeichen sowie Kastanienbäume. Man findet in dem Gebiet zwar kleinere Gärten, die jedoch Privateigentum sind und nicht für den gewerblichen Anbau von Obst oder Gemüse genutzt werden.

In den Wäldern lebt eine besondere Schweinerasse, deren Fleisch für die Herstellung einer besonderen Spezialität verwendet wird. In Spanien ist der Schinken aus Jabugo sehr bekannt, außerdem werden noch weitere Wurstspezialitäten hergestellt.

Die Sierra de Aracena ist nur dünn besiedelt, so dass die Natur nahezu unberührt ist. In dem 184.000 Hektar großen Naturpark gibt es insgesamt 28 Gemeinden. Darunter gibt es einige Dörfer, in denen man die weißen, typisch andalusischen Häuser sehen kann. In den Wäldern sind auch einige seltene Tierarten beheimatet, zum Beispiel der Steinadler, Habichte oder Wildkatzen.

In der Sierra Aracena gibt es auch einige Unterkünfte und mehrere Campingplätze, so dass man mitten in der wunderschönen Natur Urlaub machen kann. Die Sierra de Aracena ist jedoch nicht nur ein Eldorado für Wanderfreunde, sondern auch für Radfahrer. Eine besondere Attraktion des Naturparkes sind die Tropfsteinhöhlen von Aracena. Die „Wundergrotten“ können auf einer Länge von 1200 Metern besichtigt werden, 50 Meter hoch ist der größte Dom. In der Stadt Riotino kann man eine alte Erzmine besichtigen.

Das Klima in diesem Gebiet ist recht kühl, und es gibt ergiebige Niederschläge. Die ideale Reisezeit ist daher der Frühling oder der Herbst. Im Herbst ist in der Sierra de Aracena Pilzzeit. Dann werden in den regionalen Lokalen frische Pilzgerichte angeboten, und man kann sich auch selbst auf Pilzsuche begeben.

Der Ort Aracena hat knapp 8000 Einwohner. Schön ist hier die historische Altstadt und die Kirchen im Mudéjar-Stil, sowie die Iglesia de Santa Maria de Asunción, eine Renaissance-Kirche aus dem 16. Jahrhundert.

 

Foto: (under СС for commercial work) PhillipC/flickr.com

Zusatzinformationen

Aracena: Hotel oder Finca
Der Ort Aracena ist Namensgeber für den Nationalpark Sierra de Aracena. Ein Hotel oder eine Ferienwohnung kann man hier auswählen.
Hotel Sierra de Aracena
Hotel Sierra de Aracena
Reservierung in Aracena - Hotel: Hotel Sierra de Aracena. Zimmer im Hotel Sierra de Aracena reservieren: AnreiseAb 15:00 UhrAbreiseBis 12:00 Uhr.
Provinz Huelva
Provinz Huelva
Im Westen von Andalusien, an den Atlanik angrenzend, liegt die Provinz Huelva mit rund 500.000 Einwohnern. Sie grenzt im Westen an Portugal. Die Sierra de Aracena liegt in der Provinz Huelva.
Provinz Huelva:
Ein Hotel, eine Ferienwohnung oder ein Ferienhaus in der Provinz Huelva kann man sich hier aussuchen.

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Feria de San Mateo in Andalusien
Mit der Feria de San Mateo, den beiden darauf folgenden Feria de San Luca und Feria de San Miguel läutet Andalusien das Ende des Sommers in Andalusien ein.
Mijas an der Costa del Sol in Andalusien plant Projekte zur Verschönerung des Ortes
Die Gemeinde von Mijas große Pläne. Der spanische Ort in Andalusien will Mijas für seine Einwohner und auch für die Urlauber noch anziehender, größer und schöner zu machen.
FC Malaga die neue Macht in Andalusien?
Wie spanische Medien übereinstimmend am vergangenen Donnerstag berichteten, sicherte sich der FC Malaga die Dienste des spanischen Akteurs Joaquin vom FC Valencia für eine Ablösesumme von rund vier Millionen Euro.