Verkehr Andalusien

Verkehr Andalusien Gut ausgebaut sind die Strassen in Küstennähe.

In weiten Teilen Andalusiens ist das Straßennetz sehr gut ausgebaut, vor allem in der Nähe der Küsten. Im Gebirge sind die Straßen häufig sehr kurvenreich und eng, so dass man besonders vorsichtig fahren sollte. Die größeren Städte sind allesamt durch Autobahnen oder Schnellstraßen verbunden, so dass man diese Strecken gut bewältigen kann.

Der Hochgeschwindigkeitszug AVE verkehrt zwischen der spanischen Hauptstadt Madrid und den andalusischen Städten Sevilla, Córdoba und Málaga. Zwischen den größeren Städten Andalusiens fahren auch regelmäßig Regionalzüge.

In den größeren Städten gibt es Busbahnhöfe, und selbst kleinere Ort sind mit den zahlreichen Linienbussen gut zu erreichen. Das Busfahren ist auch wesentlich komfortabler als eine Fahrt mit dem Zug, da man auch kleinere Orte gut erreichen kann und nicht so häufig umsteigen muss.

In Málaga und Sevilla gibt es internationale Flughäfen, während es noch kleinere Flughäfen in Granada, Almeria und Jerez de la Frontera gibt. Da Andalusien sowohl an das Mittelmeer als auch an den Atlantik grenzt, spielen auch die Häfen eine wichtige Rolle. Der wichtigste Seehafen befindet sich in Algeciras, daneben gibt es noch vier weitere Seehäfen. Zusätzlich gibt es in vielen Küstenorten noch Häfen für Yachten und Sportboote. Sevilla liegt zwar nicht am Meer, hat jedoch durch den Fluss Guadalquivir eine Verbindung zum Atlantik. Somit verfügt Sevilla über einen Binnenhafen, der sogar von Kreuzfahrtschiffen angefahren wird.

Der Al-Andalus-Express ist ein Sonderzug, der einmal in der Woche von Sevilla aus eine fünftägige Reise durch dich andalusischen Städte Sevilla, Córdoba, Granada, Málaga und Jerez de la Frontera macht. Im Fahrpreis enthalten ist neben der Übernachtung im komfortablen Zug auch das Essen und die Teilnahme an verschiedenen Veranstaltungen. Für Andalusien-Urlauber ist solch eine Fahrt bestimmt ein unvergessliches Erlebnis, denn man hat die Möglichkeit, Land und Leute besser kennen zu lernen.

Foto: (under СС for commercial work) BY-YOUR/flickr.com

Zusatzinformationen

Sevilla
Sevilla
In der Innenstadt von Sevilla machen sich sowohl römische als auch maurische Einflüsse bemerkbar. Wunderschön ist die Altstadt mit ihren engen Gassen und der überwiegen orientalischen Bauweise.
Córdoba
Córdoba
Obwohl Córdoba zu den größten Städten Andalusiens zählt, geht es hier wesentlich ruhiger zu, als im quirligen Sevilla.
Málaga
Málaga
Málaga ist mit rund 560.000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt in der Region Andalusien. Die Stadt verfügt über einen großen internationalen Flughafen, über den auch die meisten Urlauber an die Costa del Sol gelangen. Málaga gehört zu den beliebtesten Ferienorten in ganz Spanien.

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Feria de San Mateo in Andalusien
Mit der Feria de San Mateo, den beiden darauf folgenden Feria de San Luca und Feria de San Miguel läutet Andalusien das Ende des Sommers in Andalusien ein.
Mijas an der Costa del Sol in Andalusien plant Projekte zur Verschönerung des Ortes
Die Gemeinde von Mijas große Pläne. Der spanische Ort in Andalusien will Mijas für seine Einwohner und auch für die Urlauber noch anziehender, größer und schöner zu machen.
FC Malaga die neue Macht in Andalusien?
Wie spanische Medien übereinstimmend am vergangenen Donnerstag berichteten, sicherte sich der FC Malaga die Dienste des spanischen Akteurs Joaquin vom FC Valencia für eine Ablösesumme von rund vier Millionen Euro.