Feria de Abril in Sevilla

Sevilla
Gar nicht mehr verschlafen geht es auf der Feria de Abril in Sevilla vom 03.-08. Mai zu.

In diesem Jahr startet die Feria de Abril in Sevilla erst im Mai. Eine Woche nach Ostern ist es so weit. Vom 3. bis 8. Mai 2011 bestimmen wieder feurige Flamencotänzer, rassige Pferdeparaden und pure Lebenslust das Straßenbild von Sevilla. Traumhafte Pferde präsentieren sich mit ihren Reitern. Auch rassige Spanierin in Flamencokleidern sitzen in einigen Sätteln und begleiten ihre „caballeros“. Etwa 3.000 Pferde und ca. 700 ein- bis sechsspännige Kutschen werden die Pferdeparaden jeden Mittag beginnen. Sie dauern bis etwa 20 Uhr. Man kann diese Pferdekutschen mit Kutscher auch mieten und an den Paraden teilnehmen.

Die Feria de Abril in Andalusiens Sevilla gehört zu den berühmtesten und größsten Volksfesten von Spanien. Es gilt als zweitgrößtes der Welt, nach dem Oktoberfest in München. Dabei hatte alles im Jahr 1847 als einfacher Viehmarkt begonnen. 1864 war dann die Feria de Abril entstanden. Sie sollte noch mehr Besucher nach Sevilla ziehen, um die Geschäfte anzukurbeln. Im Laufe der Jahre gestaltete sich die Feria immer festlicher. Heute zieht es nicht nur die Menschen aus Andalusien zu diesem rauschenden Fest nach Sevilla.

Die Feria de Abril in Sevilla startet mit einem Meer von etwa einer Million Glühbirnen und Lampions. Schon am Montag, punkt Mitternacht, werden alle Lichter gleichzeitig eingeschaltet. Das Ende der Feria de Abril wird am 8. Mai um Mitternacht von einem traumhaften Feuerwerk gekrönt.

Der Standort hat sich von der Plaza de España auf den Rand von Los Remedios verlegt. Bis zu 1,5 Millionen Besucher drängen sich in dieser Woche in die engen Gassen von Sevilla. Auf etwa einem Quadratkilometer reihen sich ca. 1.500 Festzelte, sog. „casetas“, wie Puppenstuben aneinander. Die rund 30 Quadratmeter großen „casetas“ sind aus Pappe und Zeltstoff gebaut. Hier wird in und vor den Festzelten bei Tapas, Wein und Sherry gefeiert, was das Zeug hält.

Tapas (Deckel) wurden ursprünglich auf gefüllte Weingläser gelegt, um Insekten abzuhalten. Früher waren es Käse- oder Schinkenbrote. Während der Feria de Abril de Sevilla darf es schon etwas kulinarischer sein: zum Beispiel Serrano-Schinken, frittierter Fisch und viele andere Leckerbissen.

Bis zum Morgen wird in dieser Feria Woche in Sevilla getanzt und gefeiert. Mitreißende Flamenco- und Sevillana-Klänge beleben die Straßen. Auch einige Ausländer wagen ein paar Tanzschritte, was bei den komplizierten Sevillanas nicht so einfach ist. Nicht selten wird 18 Stunden lang täglich getanzt – Flamenco, Sevillana und Rumba. Auch die Kleinsten versuchen schon, mit den Tanzkünsten der Erwachsenen mitzuhalten.

Einige zieht es auch zum Stierkampf auf der Plaza de Maestranza. Die Stierkampfarena ist zweitälteste von Spanien. An jedem Nachmittag drängt es Viele Besucher drängt es an jedem Nachmittag dorthin.

Dagmar Tripp

Foto: Markus Lenk

Datum: 20.04.2011

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Zusatzinformationen

Feienhaus Sevilla
Auch für den Besuch der Feira de Abril in jedem Jahr: Hotels in Sevilla aber auch viele Ferienwohnungen oder gar ein Ferienhaus in Sevilla bieten sich für die Übernachtungen an. Abhängig davon, ob man nur eine kurze Zeit oder über eine Woche in Sevilla verbringen möchte.

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Feria de San Mateo in Andalusien
Mit der Feria de San Mateo, den beiden darauf folgenden Feria de San Luca und Feria de San Miguel läutet Andalusien das Ende des Sommers in Andalusien ein.
Mijas an der Costa del Sol in Andalusien plant Projekte zur Verschönerung des Ortes
Die Gemeinde von Mijas große Pläne. Der spanische Ort in Andalusien will Mijas für seine Einwohner und auch für die Urlauber noch anziehender, größer und schöner zu machen.
FC Malaga die neue Macht in Andalusien?
Wie spanische Medien übereinstimmend am vergangenen Donnerstag berichteten, sicherte sich der FC Malaga die Dienste des spanischen Akteurs Joaquin vom FC Valencia für eine Ablösesumme von rund vier Millionen Euro.