Reiterurlaub in Andalusien

Reiterurlaub in Andalusien
Traumhafte Ausritte an der Küste Andalusiens, nahe Ronda


Andalusien bietet prachtvolle Landschaften und weite, unbewohnte Naturlandschaften. Besonders zwischen Almeria, Cordoba und Huelva erstrecken sich zahlreiche Trails durch die Hänge Südspaniens. Diese Gegebenheiten können sich nun vermehrt auch passionierte Reiter zu eigen machen und ihren Urlaub unter das Thema „Andalusien zu Pferd“ stellen. Nicht wenige Fincas und Bauernhöfe bieten mittlerweile den Service eines Reiturlaubs an.

Zwar ist der Stier das andalusische Wappentier, doch ist das Pferd dem Urlauber eher zugänglicher, besonders in der Gestaltung der Reiseaktivitäten. Gerade für ein gutes Kontrastprogramm zum herkömmlichen Hotelurlaub zeigen sich da Reiterurlaube, sowohl für erfahrene aber auch für unerfahrene Reiter. Die Nähe zur Natur und der direkte Umgang mit den Tieren vor einer wohl einmaligen Kulisse lassen die Ferien zu einem unvergesslichen, aber nicht unbedingt einmaligen Erlebnis werden. Die meisten der Reiturlauber werden zu Wiederholungstätern und sitzen bereits kurze Zeit wieder im Sattel.

Die Trails bieten einmalige Einblicke in die Landschaften Andalusiens. Karge Hänge, weiße Dörfer und schier endlose Sichtweiten aus einem nicht ganz alltäglichen Blickwinkel sind nur einige der Aspekte eines aktiven Reiterurlaubes in Andalusien. Start und Zielorte sind meist typisch andalusische Höfe. Vor Ort hat man Auswahlmöglichkeiten zur Programmgestaltung. Für Genießer empfiehlt sich meist die fünf bis achtstündige Tour durch die Natur. Diese teilt sich in der Regel dann in zwei Abschnitte mit einer ausgiebigen Mittagsrast. Wer zuvor glaubt, die andalusische Naturlandschaft wäre ziemlich einseitig gestaltet , wird hier etwas besserem belehrt. Abwechselung pur bieten die Führer ihren Gästen. Dabei geht es nicht selten durch unbekannte, grüne Oasen vorbei an der Flora und Fauna Südspaniens. Neben Pferden kommt man auch in Kontakt mit anderen Tieren, wie Schildkröten. Nicht selten sind solche Ausritte auch ein echtes Abenteuer. Flußüberquerungen zu Pferde verursachen aber meist nur nasse Füße bei den überraschten Satteltouristen. Ein besonderes Schmankerl sind aber die Reittouren am Strand. Dabei kann man einen schönen Tag in Andalusien perfekt ausklingen lassen.

Andreas Janßen

Foto: bleckert horse connection / andalucia

Datum: 23.05.2010

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Feria de San Mateo in Andalusien
Mit der Feria de San Mateo, den beiden darauf folgenden Feria de San Luca und Feria de San Miguel läutet Andalusien das Ende des Sommers in Andalusien ein.
Mijas an der Costa del Sol in Andalusien plant Projekte zur Verschönerung des Ortes
Die Gemeinde von Mijas große Pläne. Der spanische Ort in Andalusien will Mijas für seine Einwohner und auch für die Urlauber noch anziehender, größer und schöner zu machen.
FC Malaga die neue Macht in Andalusien?
Wie spanische Medien übereinstimmend am vergangenen Donnerstag berichteten, sicherte sich der FC Malaga die Dienste des spanischen Akteurs Joaquin vom FC Valencia für eine Ablösesumme von rund vier Millionen Euro.