Borussia Dortmund im Trainingslager in Andalusien

Borussia Dortmund im Trainingslager in Andalusien
Borussia Dortmund im Trainingslager in Andalusien

Andalusien ist ein beliebtes Pflaster für europäische Fußball-Teams, um sich in der Winterpause auf die Rückrunde ihrer Liga vorzubereiten. In diesem Jahr ist unter anderem neben den akut abstiegsgefährdeten „Fohlen“ von Borussia Mönchengladbach auch der Tabellenführer der Fußball-Bundesliga in Andalusien zu Gast: Der BVB aus Dortmund bereitet sich seit Beginn dieser Woche in Jerez de la Frontera auf die Rückrunde vor – und könnte den Aufenthalt in Andalusien durchaus als gutes Omen sehen, wenn man sich die Geschichte des letzten Aufenthalts der Schwarz-Gelben in Andalusien betrachtet.

Am späten Nachmittag noch um die 15 Grad Celsius bei strahlend blauem Himmel – Andalusien bietet dem Herbstmeister der Bundesliga Borussia Dortmund in seinem Trainingslager in Jerez de la Frontera beste Bedingungen zur Vorbereitung, um an die grandiose Hinserie, die die Westfalen in der Bundesliga absolviert haben, anknüpfen zu können. Die Borussen sind zum ersten Mal seit nun schon acht Jahren wieder auf der Trainingsanlage im Luxushotel Montecastillo unweit der Formel-1-Strecke von Jerez de la Frontera, um sich auf die Rückrunde vorzubereiten. Beim letzten Aufenthalt in Andalusien kamen die Dortmunder als amtierender Deutscher Meister nach Andalusien.

Damals schon dabei waren aus dem heutigen Kader Dede, Torwart Roman Weidenfeller und Leitwolf Sebastian Kehl. Letzterer reiste zwar mit nach Andalusien, ist aber nach einer langen Verletzung aktuell noch nicht voll belastbar ist und will das Trainingslager in Jerez de la Frontera nutzen, um sich wieder in das Mannschaftstraining bei der Borussia aus Dortmund heranzutasten.

Auch der Dortmunder Top-Torjäger Lucas Barrios fehlte überraschend beim Auftakt in Andalusien. Barrios musste auf Grund einer Infektion im Urlaub in Südamerika behandelt werden und kann aus diesem Grund erst verspätet nach Andalusien reisen.

Christian Bathen

Datum: 04.01.2011

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Feria de San Mateo in Andalusien
Mit der Feria de San Mateo, den beiden darauf folgenden Feria de San Luca und Feria de San Miguel läutet Andalusien das Ende des Sommers in Andalusien ein.
Mijas an der Costa del Sol in Andalusien plant Projekte zur Verschönerung des Ortes
Die Gemeinde von Mijas große Pläne. Der spanische Ort in Andalusien will Mijas für seine Einwohner und auch für die Urlauber noch anziehender, größer und schöner zu machen.
FC Malaga die neue Macht in Andalusien?
Wie spanische Medien übereinstimmend am vergangenen Donnerstag berichteten, sicherte sich der FC Malaga die Dienste des spanischen Akteurs Joaquin vom FC Valencia für eine Ablösesumme von rund vier Millionen Euro.