Eröffnung Carmen Thyssen Museum in Malaga

Eröffnung Carmen Thyssen Museum in Malaga
Eröffnung Carmen Thyssen Museum in Malaga

Am vergangenen Donnerstag ist in Malaga das Carmen Thyssen Museum eingeweiht worden. Und schon am ersten Öffnungstag für die Öffentlichkeit am Tag darauf wurde deutlich, dass in Andalusien sehnsüchtig auf dieses Museum gewartet wurde: Mehr als 3.000 neugierige Besucher strömten in das Carmen Thyssen Museum in Malaga, um die Exponate zu begutachten. Allerdings war der Eintritt an den ersten drei Eröffnungstagen frei, was wohl zum Teil auch die hohen Besucherzahlen erklärt. In jedem Fall ist mit dem Carmen Thyssen Museum in Andalusien ein sehr interessantes Museum entstanden, das mit Sicherheit auch viele Touristen anziehen wird.

Die Öffnungszeiten des Carmen Thyssen Museums in Malaga: Unter der Woche ist das Museum von 10 Uhr bis 20 Uhr und an den Wochenenden von 10 bis 21 Uhr geöffnet. Bei der Einweihung des Museums am vergangenen Donnerstag waren neben Baronin Carmen Thyssen und Malagas Bürgermeister Fransisco de la Torre auch der spanische, aus Malaga stammende Hollywood-Star Antonio Banderas anwesend, der sich die Eröffnung des neuen Museums in Malaga auf keinen Fall entgehen lassen wollte. Banderas bezeichnete das neue Museum als „sehr wichtig für Malaga und auch für Andalusien".

In dem neuen Museum in Malaga wird eine Sammlung von rund 230 Exponaten präsentiert, unter denen auch Werke einheimischer Künstler wie zum Beispiel José Moreno Carbonero, Guillermo Gómez Gil und Manuel Barrón zu finden sind. Die Bilder, die in dem Museum an der südspanischen Costa del Sol ein neues Zuhause gefunden haben, stammen aus dem Privatbesitz der Witwe des Kunstmäzens und -sammlers Hans Heinrich Thyssen-Bornemisza, der im Jahr 2002 verstarb.

Das Carmen Thyssen Museum ist in dem Villalón-Palast untergebracht. Die Stadt Malaga erwarb das Gebäude für insgesamt 28,6 Millionen Euro eigens für die Unterbringung des Carmen Thyssen Museums. Aufwendige Umbaumaßnahmen waren in dem Gebäude vor der Eröffnung notwendig, das sich im historischen Stadtkern von Malaga nur wenige Schritte entfernt vom Picasso Museum befindet. Der Villalón-Palast scheint die richtige Heimat für eine kulturell wertvolle Sammlung zu sein. In dem Gebäude, das im frühen 16. Jahrhundert erbaut wurde, wurde während der Umbaumaßnahmen archäologisch wertvolle Malereien aus dem 2. oder 3. Jahrhundert entdeckt, die aus der römischen Epoche Malagas stammen.

Weitere Informationen zu dem neuen Museum in Malaga finden sich auf der Homepage des Museums http://www.carmenthyssenmalaga.org (rein spanischsprachige Webseite)

Christian Bathen

Foto: Christian Matuschek

Datum: 28.03.2011

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Zusatzinformationen

Provinz Málaga
Provinz Málaga
Die Provinz Málaga grenzt direkt ans Mittelmeer. Vor allem die Costa del Sol ist touristisch sehr gut erschlossen und ist für viele das ideale Reiseziel.

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Feria de San Mateo in Andalusien
Mit der Feria de San Mateo, den beiden darauf folgenden Feria de San Luca und Feria de San Miguel läutet Andalusien das Ende des Sommers in Andalusien ein.
Mijas an der Costa del Sol in Andalusien plant Projekte zur Verschönerung des Ortes
Die Gemeinde von Mijas große Pläne. Der spanische Ort in Andalusien will Mijas für seine Einwohner und auch für die Urlauber noch anziehender, größer und schöner zu machen.
FC Malaga die neue Macht in Andalusien?
Wie spanische Medien übereinstimmend am vergangenen Donnerstag berichteten, sicherte sich der FC Malaga die Dienste des spanischen Akteurs Joaquin vom FC Valencia für eine Ablösesumme von rund vier Millionen Euro.