Via del la Plata - Saisonbeginn auf dem Jakobsweg

Via del la Plata - Saisonbeginn auf dem Jakobsweg
Via del la Plata - Saisonbeginn auf dem Jakobsweg

Wenn vom Jakobsweg nach Santiago de Compostela die Rede ist, so sprechen die Beteiligten in der Regel über den sogenannten Camino Francés, der von den Pyrenäen bis in den äußersten Nordosten der Iberischen Halbinsel zur Kathedrale in der Hauptstadt der autonomen spanischen Region Galicien führt. Dabei gibt es in Spanien und Europa noch unzählige Nebenrouten des Jakobswegs, die ebenfalls nach Santiago de Compostela führen bzw. früher oder später auf die Hauptroute einmünden. Zu diesen Nebenrouten des Jakobswegs in Spanien gehört auch der in Sevilla beginnende Via de la Plata, der über knapp 1.000 Kilometer durch Andalusien, die Extremadura und Galicien führt.

Der September markiert traditionell den Beginn der Hauptsaison auf dem Via de la Plata, da sich der Pilger- und Wanderurlaub in Andalusien klimatisch bedingt auf den Herbst und das Frühjahr verlagert. Ab Sevilla führt der Via de la Plata durch die traumhaften Landschaften in Andalusien, vorbei an historischen Meilensteinen und durch malerische Dörfer und Städte. Die ersten zwei Drittel des Via de la Plata verlaufen ab Sevilla über Cáceres und Salamanca durch Andalusien und die Extremadura auf einer festgelegten Route. Kurz nach Salamanca müssen sich die christlichen Pilger entscheiden, ob sie auf die von Südosten aus Madrid kommende Nebenroute über Ourense nach Santiago de Compostela einbiegen oder erst bei Astorga der Hauptroute zur Kathedrale und dem Grab des Apostels Jakobus folgen.

Für den Tourismus in Andalusien spielt der Jakobsweg Via de la Plata zwar eher eine untergeordnete Rolle, die im Vergleich zur Hauptroute vergleichsweise geringe Frequentierung dieses Abschnitts macht für viele Pilger aber gerade den Reiz aus. Wer den Via de la Plata in einem Stück bewältigen möchte, sollte für den Spanien Urlaub in Andalusien, der Extremadura und Galicien mindestens sechs Wochen einplanen. Günstige Andalusien Hotels, Pensionen und Jugendherbergen finden sich in zahlreichen Dörfern und Städten zwischen Sevilla und Santiago de Compostela.

  

Kai Rebmann

Datum: 23.09.2010

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Feria de San Mateo in Andalusien
Mit der Feria de San Mateo, den beiden darauf folgenden Feria de San Luca und Feria de San Miguel läutet Andalusien das Ende des Sommers in Andalusien ein.
Mijas an der Costa del Sol in Andalusien plant Projekte zur Verschönerung des Ortes
Die Gemeinde von Mijas große Pläne. Der spanische Ort in Andalusien will Mijas für seine Einwohner und auch für die Urlauber noch anziehender, größer und schöner zu machen.
FC Malaga die neue Macht in Andalusien?
Wie spanische Medien übereinstimmend am vergangenen Donnerstag berichteten, sicherte sich der FC Malaga die Dienste des spanischen Akteurs Joaquin vom FC Valencia für eine Ablösesumme von rund vier Millionen Euro.