Granada

Granada Wundervolles Granada vor den schneebedeckten Bergen der Sierra Nevada.

In der Provinzhauptstadt Granada leben etwa 240.000 Menschen am Fuße der Sierra Nevada im Tal des Flusses Genil. Die Menschen in der Umgebung leben vor allem vom Tourismus und der Landwirtschaft.

Auch in Granada ist der Einfluss der Mauren noch an zahlreichen Bauwerken zu sehen. Besonders beeindruckend ist die Festung Alhambra, welche die größte ihrer Art in ganz Spanien ist. Sie wurde von den Mauren im 13./14. Jahrhundert als königliche Residenz errichtet und vereint mehrere Paläste miteinander. Zur weltberühmten Festung Alhambra gehören auch wunderschön angelegte Gärten, die man unbedingt gesehen haben muss. Die Wohnviertel Alhambra und Albaicin, wo die Mauren früher lebten, gehören inzwischen zum Weltkulturerbe der UNESCO.

Im Stadtteil Albaicin beeindruckt die maurische Altstadt mit ihren schönen weißen Häusern und den vielen engen Gassen. Es ist mit Sicherheit der schönste Stadtteil Granadas, so dass man sich genügend Zeit zum Bummeln nehmen sollte. Hier steht auch die Kirche San Juan de los Reyes mit ihrem Moschee-Minarett aus dem 13. Jahrhundert. Im Zentrum von Granada befindet sich eine schöne Kathedrale im Stil der Renaissance. In der angrenzenden Königskapelle aus dem Jahr 1521 findet man die Grabmäler einiger spanischer Könige. Neben der Kathedrale gibt es einen kleinen Bazar, der fast an einen arabischen Souk erinnert. In einer ehemaligen Karawanserei ist heute die Touristeninformation von Granada untergebracht.

Im Stadtteil Sacromonte befinden sich einige Höhlenwohnungen, in denen auch heute noch Zigeuner leben. Einige der Höhlen wurden für den Tourismus hergerichtet, so dass auch Urlauber einige Nächte in einer Wohnhöhle verbringen können.
Da Granada auf einer Höhe von 700 Metern liegt, ist das Klima hier ziemlich extrem. Die Sommer sind sehr heiß, im Winter kann es jedoch recht kalt werden. In Granada gibt es ein etwa 1.000 Jahre altes Bad, das El Banuelo. Dieses historische Bad aus der maurischen Zeit kann man auch heute noch besuchen.

Granada hat eine besonders ideale Lage, denn es ist nicht weit bis zum Mittelmeer, und Wintersport ist in der angrenzenden Sierra Nevada möglich.

Bei aller Geschichte und der umwerfenden Historie ist Granada heute eine moderne Stadt. Immerhin 65.000 Studenten wohnen hier und besuchen die bereits im Jahr 1531 gegründete Universität, an der in 17 Fakultäten gelehrt wird. Absolut modern ist der „Park der Wissenschaften“, ein interaktives Museum, welches nach den Themen „Universum“, „Biosphäre“, „Eureka“, „Wahrnehmung“ und „Erforsche selbst“ gegliedert ist.
 

Foto: Patronato Provincial de Turismo de Granada.

Zusatzinformationen

Granada: Ferienwohnungen und Hotels
Urlaub in Granada: Granada ist eine tolle Stadt - eine Ferienwohnung, ein Ferienhaus oder ein gutes Hotel haben wir von andalusien-netz.de hier in unserer Auswahl.
Reino de Granada
Reino de Granada
Doppelzimmer im Reino de Granada in Granada: Reino de Granada, Granada mit Zimmerpreis. Das Reino de Granada stellt sich vor: Das Hotel im klassischen Stil befindet sich in einer der Hauptstraßen Granadas, umgeben von Geschä...
Camino de Granada
Camino de Granada
Übernachtungen im Camino de Granada Hotel in Granada. Angebot für Camino de Granada, Sie wohnen nur 3 km von der Altstadt entfernt, in einem ruhigen Wohngebiet. Außenpool, Café, Restaurant und Grill-Terrasse gehören zum Angebot dies...
Hotel Granada Center
Hotel Granada Center
Hotel - Buchen / Reservieren in Granada: Hotel Granada Center in Granada. Beschreibung bei www.andalusien-netz.de: In Granada - Das Hotel Granada Center erwartet Sie nur 10 Gehminuten von der Altstadt Granadas und 5 Minuten vom ...
Tourismus in Andalusien
Tourismus
Andalusien zählt zu den schönsten Gebieten Spaniens, doch wird man hier keinen Massentourismus vorfinden, wie man ihn zum Beispiel von der Costa Brava kennt.
Kulturtourismus Andalusien
Kulturtourismus Andalusien
Viele Völker haben Einfluss auf Andalusien genommen, so dass sich diese Einflüsse auch in der Kultur von Andalusien widerspiegeln.
Fiesta de Verdiales
Nachtleben in Andalusien
Zum Nachtleben in Andalusien gehören unschlagbar der Flamenco, die Stierkämpfe, der Sherry, Tapas, Wein und der Schinken. Zwischen den maurischen Mauern einer Altstadt sollte man unbedingt die arabisch anmutenden Tetérias besuchen. Zum Nachtleben in Andalusien gehören außerdem die Bars, die gehobenen Restaurants und die vielen Tanzlokale entlang der Küsten.

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Feria de San Mateo in Andalusien
Mit der Feria de San Mateo, den beiden darauf folgenden Feria de San Luca und Feria de San Miguel läutet Andalusien das Ende des Sommers in Andalusien ein.
Mijas an der Costa del Sol in Andalusien plant Projekte zur Verschönerung des Ortes
Die Gemeinde von Mijas große Pläne. Der spanische Ort in Andalusien will Mijas für seine Einwohner und auch für die Urlauber noch anziehender, größer und schöner zu machen.
FC Malaga die neue Macht in Andalusien?
Wie spanische Medien übereinstimmend am vergangenen Donnerstag berichteten, sicherte sich der FC Malaga die Dienste des spanischen Akteurs Joaquin vom FC Valencia für eine Ablösesumme von rund vier Millionen Euro.